Erfolg bei den TTVN-Jahrgangsmeisterschaften für Lukas

Erfolg bei den TTVN-Jahrgangsmeisterschaften für Lukas

Am gestrigen Samstag (05.07) fanden die diesjährigen Jahrgangsmeisterschaften des TTVN in Empelde statt.

Lukas hatte sich zuvor bei den Bezirksjahrgangsmeisterschaften für dieses niedersachsenweite Turnier qualifiziert und trat in der Altersklasse Schüler B (2003) an. Dabei waren, neben den üblichen „Dauerkonkurrenten“ aus dem Kader, auch einige unbekannte Gesichter aus allen Teilen Niedersachsens. Auch die Spitzenspieler wie Tammo Misera (Hannover 96), Heye Koepke (SW Oldenburg) und Bjarne Kreißl (SC Weende), die alle mit TTR-Werten von 1650-1700 zur absoluten Spitze in Deutschland zählen, traten in derselben Konkurrenz an.

In der Vorrunde konnte sich Lukas zu Beginn gegen den stärker eingeschätzten Thomas Wüstefeld (TTC Esplingerode) mit 3:0 durchsetzen und startete so sehr gut ins Turnier. Danach wartete der an 6 gesetzte Bastian Althoff (Spvg. Oldendorf), gegen den sich Lukas in einem hochklassigen Spiel am Ende mit 10:12 im 5. Satz geschlagen geben musste. Der letzte Gegner, Lars Dittrich (DJK Krebeck), bereitete ihm dann keine Schwierigkeiten, sodass er nach einem 3:0 als Gruppenzweiter in die Zwischenrunde einziehen konnte.

Hier traf er gleich zu Beginn auf Phillip Henze (SC Hemmingen-Westerfeld), ein regelmäßiger Trainingspartner, gegen den er bei der Rangliste vor kurzem noch im 5. Satz verloren hatte. Dieses Mal ging Lukas schnell mit 2:0 in Führung, um dann, nach einer kurzen Phase der Nervosität, den Tisch mit 3:1 als Sieger zu verlassen. Dadurch war der 2. Platz, der zum Einzug ins Achtelfinale berechtigte, bereits gesichert.

Im zweiten Gruppenspiel wartete mit Heye Koepke ein Gegner, gegen den alles andere als eine Niederlage eine Riesensensation gewesen wäre. Beide nutzten daher dieses Spiel (0:3) mehr oder weniger zum Ausprobieren und Einspielen für die bevorstehende K.O.-Runde.

Hier ging es im Achtelfinale gegen Felix Degwart (TSV Lesse), der aufgrund seiner TTR-Punkte als klarer Favorit in die Partie ging. Lukas drehte jedoch richtig auf und konnte seinen Gegner das ganze Spiel über dominieren, sodass ihm ein klarer 3:0 Sieg gelang.

Das Viertelfinale war dann schließlich Endstation, in dem Spiel gegen Tammo Misera hätte es schon ein Wunder gebraucht, obwohl Lukas sicherlich keine schlechte Leistung bot. Sein Gegner war dann aber doch eine Nummer zu groß, schließlich ist Tammo aktuell die Nummer eins seines Jahrgangs in Deutschland. So endete die Partie aus Lukas Sicht mit 0:3.

Sieger des Turniers wurde am Ende Bjarne Kreißl mit 3:1 im Finale gegen Heye Koepke.

Durch den Einzug ins Viertelfinale hat sich Lukas unter die besten Acht des Jahrgangs 2003 in Niedersachsen gespielt, was nicht nur angesichts des Abschneidens seiner direkten Konkurrenten ein großer Erfolg ist.

Dieses Turnier bildet den Abschluss einer überaus erfolgreichen Saison für Lukas, was sich nicht zuletzt in den knapp 250 gewonnen TTR-Punkten innerhalb eines Jahres widerspiegelt.

Er konnte sich mit diesem Erfolg auch unter den Top 80 seines Jahrganges in Deutschland festsetzen.

 

 

Menü schließen