Jugendvereinsmeisterschaft 2014
Gruppenfoto

Jugendvereinsmeisterschaft 2014

Die diesjährigen Jugendvereinsmeisterschaften fanden am 28.06.14 in unserer heimischen Halle statt. 13 Teilnehmer kämpften im Einzel und Doppel um den Titel, dabei waren von unserer aktuellen Nummer Eins über mehrere junge Talente bis hin zu zukünftigen Mannschaftsspielern alle Spielklassen vertreten.

Unterstützt wurden sie dabei von vielen Eltern und Geschwistern, sodass für eine gute Stimmung gesorgt war. Außerdem war wieder ein abwechslungsreiches Buffet geboten, an dem sich die Spieler in den Pausen stärken konnten.

An dieser Stelle auch einen großen Dank an unseren Sponsor Nexave, durch dessen Unterstützung wir die Sieger mit Pokalen und alle Teilnehmer mit Medaillen ehren konnten. Zum Sportlichen:

Doppel:
Die Vorrunde wurde in 2 Gruppen gespielt, aus denen sich jeweils die ersten Beiden für das Halbfinale qualifizieren konnten. Die ausgeschiedenen Doppel spielten die Plätze 5-7 unter sich aus, wobei unser „Junior-Doppel“ mit Timon und Nikolas trotz einiger starken Ballwechsel den letzten Platz belegte. Davor landeten Tobias, der mit mehreren Trainern zusammen spielte, sowie Pascal/Torben.
In den Halbfinals konnten sich die beiden Gruppenersten in ihren Spielen jeweils durchsetzen, sodass die Finalpaarung Lukas/Saad gegen Patrick/Nikita lautete.
Vorher spielten die beiden unterlegenen Halbfinalisten noch den 3. Platz aus; hier konnten sich Koray und Matthias mit 3:1 gegen das „Überraschungsdoppel“ Bennet und Laurens durchsetzen.
Das Finale schließlich verhieß interessant zu werden, setzten sich beide Doppel doch aus jeweils einem 17 Jährigen und einem 10 Jährigen zusammen. Am Ende waren Saad und Lukas, immerhin Nummer 2 und 3 der Jugend, dann aber doch zu stark für Patrick und Nikita. Obwohl Nikita an der Seite unserer Nummer 1 stark aufspielte und den einen oder andere überragenden Punkt sicherte, hieß es schlussendlich 3:0 (11:6, 11:2, 11:7) für Saad und Lukas.

Platzierungen:
1. Saad/Lukas
2. Patrick/Nikita
3. Koray/Matthias
4. Laurens/Bennet
5. Pascal/Torben
6. Tobias/Trainer
7. Timon/Nikolas

Einzel:
Auch der Einzelwettbewerb begann mit einer Gruppenphase. Dabei wurden die Gruppenköpfe nach Qttr-Werten gesetzt, die anderen Spieler wurden, nach Spielstärke gruppiert, zugelost. Die Plätze 1 und 2 qualifizierten sich für das Viertelfinale, die anderen bestritten die Trostrunde, wobei jeder Platz ausgespielt wurde.
In der Gruppenphase gab es keine Überraschungen, lediglich die Partie zwischen Torben und Bennet endete etwas unerwartet klar mit 3:0 für Torben.

In der Trostrunde trafen somit Bennet, Timon, Tobias, Nikolas und Nikita aufeinander. Nach einem 3:0 Erfolg über Tobias stand Nikita als Gewinner der Trostrunde fest, er konnte sich trotz großem Ehrgeiz am Ende auch über diesen Erfolg freuen.

Die Viertelfinals gingen allesamt mit 3:0 an die Gruppenersten, lediglich die Partie zwischen Koray und Matthias war bis zum Ende offen. Koray konnte sich jedoch mit 3:2 gegen seinen Freund durchsetzen und ins Halbfinale einziehen.
In den Platzierungsspielen zeigte Laurens eine klasse Leistung und konnte mit zwei Siegen den 5. Platz erkämpfen.

Im ersten Halbfinale hatte Patrick mit Koray erwartungsgemäß nicht allzu viele Probleme und siegte mit 3:0. Knapper war es dagegen im anderen Spiel; unser Youngster Lukas feierte in einem sehr engen Spiel einen 3:1 Erfolg gegen Saad, mit dem er kurz zuvor noch den Titel im Doppel gewinnen konnte.

Nachdem Saad sich den 3. Platz gegen Koray sichern konnte, kam es zum mit Spannung erwarteten Finale zwischen Patrick und Lukas. Schon der erste Satz war hart umkämpft und auch nur zu Beginn etwas verhalten, für längeres hin-und-her-Geschupfe waren beide einfach zu offensivstark. Nach dem 11:9 im ersten Satz hieß es im zweiten dann 11:5 für Patrick, der Sieg schien schon zum Greifen nahe. Lukas ließ sich durch den Rückstand jedoch nicht beeindrucken und gewann den dritten Satz mit 11:8. Im vierten Satz gab Patrick dann wieder den Ton an, Lukas hielt jedoch bis zum Ende mit, musste sich dann aber doch mit 8:11 geschlagen geben.

Patrick gewann damit zum 3. Mal hintereinander den Einzelpokal, wobei der gut 6 Jahre jüngere Lukas in Zukunft sicherlich alle Chancen hat, den Titel zu gewinnen und Patrick als Nummer 1 zu entthronen.

Platzierungen: 1. Patrick
2. Lukas
3. Saad
4. Koray
5. Laurens
6. Pascal
7. Matthias
8. Torben
9. Nikita
10. Tobias
11. Bennet
12. Timon
13. Nikolas