Bericht Regionsmeisterschaften Jugend/Schüler

Am 27./28.09 fanden die diesjährigen Regionsmeisterschaften der Schüler und Jugend in Bemerode statt. Wir waren sowohl bei den A-Schülern (Lukas), B-Schülern (Leistungsklasse I: Lukas, LK II: Nikita) sowie bei der Jugend (LK I: Patrick, LK II: Saad, Jonah, Ilkay, Tobias) vertreten.

Am Samstag startete Lukas in der Altersklasse Schüler A. In einer starken Gruppe fehlte ihm am Ende ein Satz, um in das Viertelfinale einzuziehen. Bis auf das Spiel gegen den späteren Turniersieger Luca Anders (96) konnte er jedoch alle Partien offen halten und schlug sich mit einer Bilanz von 2 Siegen und 2 Niederlagen sehr ordentlich.

Der frühe Sonntagmorgen gehörte dann ganz den B-Schülern, bei denen Lukas in der offenen Leistungsklasse und Nikita in der LK II (bis 1100) antraten.

Nikita war mit einem Bilanzwert von 824 dabei der nominell schwächste Spieler und war dementsprechend auch an Position 5 in seiner Gruppe gesetzt. Er erwischte jedoch einen glänzenden Tag und zeigte, dass TTR-Punkte nicht alles sind, wenn es um die Spielstärke geht. Dies musste ein Gegner nach dem anderen erfahren, lediglich gegen den Gruppenersten musste sich Nikita knapp geschlagen geben. Mit einer Bilanz von 3:1 zog er als Gruppenzweiter ins Viertelfinale ein, wo er erneut nach großem Kampf (und mit überragenden Aufschlägen) als Sieger den Tisch verließ.

Erst im Halbfinale war Schluss für Nikita, obwohl er auch hier nicht Chancenlos war.

Mit einem dritten Platz konnte er aber am Ende mehr als glücklich sein, zumal er so auch einiges zur Korrektur seines TTR-Wertes beitragen konnte.

Für Lukas war genau dieser dritte Platz das vorgegebene Ziel, berechtigt er doch zu Teilnahme an den Bezirksmeisterschaften im November (Obernkirchen). Die Gruppenphase stellte kein großes Hindernis dar; einzig das Spiel gegen den „Dauerrivalen“ Philip Henze (Arnum) wurde zum Prüfstein, konnte aber am Ende souverän mit dem üblichen 3:1 gewonnen werden.

Nachdem Lukas per Freilos (aufgrund des 6. Platz bei der Regionsrangliste) durch das Achtelfinale gekommen war, wartete im Viertelfinale Falk Uecker (Gümmer). Auch hier setzte sich Lukas mit 3:1 durch, sodass mit dem Halbfinaleinzug auch gleichzeitig die angestrebte Qualifikation geschafft war.

Lukas konnte also gegen Jonas Buth (Krähenwinkel-Kaltenweide) befreit aufspielen und hielt auch bis zum 1:1 sehr gut mit.

Danach verließen ihn jedoch etwas die Kräfte und er musste sich dem Noppen-Außen-Spieler mit 1:3 geschlagen geben.

Mit dem Erreichen der Qualifikation wurde das Tagesziel jedoch voll erfüllt.

Die Jugendlichen, die am späten Mittag in die Konkurrenz eingriffen, zeigten zum Teil sehr überzeugende Leistungen, wobei bei einigen aufgrund der Gruppenstärke (Patrick) oder sehr knappen Ergebnissen (Jonah) einfach auch das nötige Glück fehlte. Trotzdem konnten alle Teilnehmer neue Erfahrungen mitnehmen, die es nun wieder im Ligaalltag umzusetzen gilt.

20140928_153601 20140928_144228

Menü schließen