Jahresbericht Jugend 2012/2013

Zum Saisonende unser Rückblick auf die Spielzeit 2012/13 der Tischtennis-Jugend:

1. Jugend

Tabelle:
Wie auch nach der Vorrunde steht die Mannschaft um Niklas, Jonas, Patrick und Jonah am Ende auf einem sehr guten 3. Platz. Im Vergleich zur Vorrunde konnte das Rückspiel gegen den Staffelsieger aus Rethen dabei ziemlich deutlich mit 7:1 gewonnen werden, lediglich Pattensen mussten wir uns äußerst knapp mit 5:7 geschlagen geben. Doch auch so können wir mit der Leistung unserer 1. Jugend sehr zufrieden sein; eventuell werden wir nächste Saison eine Klasse höher antreten.

Einzel:
Wie schon in der Hinrunde spielte Niklas eine überragende Saison und verlor auch in der Rückrunde nur ein Spiel. Insgesamt hat er damit eine Bilanz von 28:2 und steht auf Platz 1 der Bilanzrangliste. Jonas konnte sich in der Rückrunde weiter stabilisieren und erzielte eine Bilanz von 6:8, für die ganze Saison steht eine Bilanz von 11:17 zu Buche.

Im unteren Paarkreuz konnte Patrick mit 7:1 sein Niveau aus der Vorrunde halten und schließt damit die Saison mit einer Bilanz von 13:1 ab. Auf Jonah mussten wir in der zweiten Halbserie Freitags verzichten, sodass er auf nur drei Einsätze kam. Die dabei erzielte Bilanz (1:3; Saison: 8:5) lässt sich sicherlich auch durch das fehlende Training erklären. Die Aufgrund mehrerer Ausfälle zum Einsatz gekommenen Ersatzspieler Koray (2:1), Saad (3:2) und Alexandros (1:0) konnten sich nahtlos in die Mannschaftsleistung einfügen und erzielten alle eine positive Bilanz.

Doppel:
Das Doppel Niklas/Patrick blieb wie auch in der Vorrunde ungeschlagen und konnte alle 9 Spiele gewinnen. Insgesamt bedeutet dies mit einer Bilanz von 13:0 Platz 1 in der Doppelrangliste. Jonas hatte in der Rückrunde vier verschiedene Doppelpartner, sodass wir leider kein so stabiles zweites Doppel wie noch in der Hinrunde mit Jonas/Jonah hatten. Insgesamt haben wir mit einer Doppelbilanz von 24:12 aber erfreulich gut abgeschnitten.

2. Jugend

Tabelle:
Waren wir in der Hinrunde gegen unseren stärksten Konkurrenten Rethen noch unterlegen, so erkämpfte sich die Mannschaft um Saad, Alexandros, Ilkay und Sandro im Rückspiel ein 6:6. Da wir uns gegen die anderen Mannschaften keine Blöße gaben, war schon vor dem letzten Spiel gegen Verfolger Empelde klar, dass uns der 1. Platz nicht mehr zu nehmen war. Aufgrund einer kurzfristigen Absage mussten wir gegen Empelde leider zu dritt antreten, doch auch die so unabwendbare 4:7 Niederlage konnte die Freude über Platz 1 nicht trüben.

Einzel:
Saad konnte an seine Leistungen aus der Vorrunde anknüpfen und schloss mit einer Bilanz von 11:1. Dabei konnte er im letzten Spiel gegen Empelde noch der Nummer eins der Bilanzrangliste die einzige Niederlage in der Rückrunde beibringen. Die Saison beendet Saad damit auf Platz 3 der Bilanzrangliste und einer Bilanz von 22:4. Alexandros, der in der Hinrunde nur 4 Partien absolvieren konnte, kam in der Rückrunde auf deutlich mehr Einsätze und beendete diese mit 8:6 (Saison 13:8; Platz 7 der Bilanzrangliste).

Im unteren Paarkreuz blieb Ilkay mit 11:0 ungeschlagen und war dabei den meisten Gegnern deutlich überlegen. Durch die starke Leistung konnte er mit einer Bilanz von 18:3 den 8. Platz in der Bilanzrangliste erobern.

Sandro erzielte mit 3:4 exakt die gleiche Bilanz wie in der Vorrunde, wobei er gerade gegen die schwächeren Gegner nicht zu seinem zweiten Einzel kam, was die Bilanz sicherlich noch etwas aufgebessert hätte.

Doppel:
Saad und Alexandros konnten ihre hervorragende Doppelleistung aus der Hinrunde leider nicht wiederholen und kamen in der Rückrunde auf eine Bilanz von „nur“ 4:3 (Saison: 7:3, Platz 3 in der Doppelrangliste). Ilkay und Sandro dagegen zeigten durchgehend klasse Leistungen, was sich in der Bilanz von 5:1 widerspiegelt. Zusammen mit der Vorrunde kommen sie auf eine Bilanz von 8:1 (Platz 2 in der Doppelrangliste).

In der Hinrunde hatten wir durch mehrere Ausfälle viele verschiedene Doppelpaarungen, können am Ende mit einer Doppelbilanz von 24:9 jedoch sehr zufrieden sein. Auffällig ist dabei, dass Ilkay von 15 Doppelspielen nur eins verloren hat.

Schüler B

Tabelle:
Wurde die Hinrunde noch auf dem 5. Platz abgeschlossen, steht am Ende ein zufriedenstellender 7. Platz. Wichtig ist uns dabei, dass alle Spieler ihre Einsatzchancen erhalten haben und Spielpraxis sammeln konnten. Mit den Ergebnissen der Mannschaft um Koray, Matthias, Lukas, Joshua, Torben, Pascal, Laurens und Bennet sind wir alles in allem zufrieden, konnten wir doch z.B. beide Mannschaften von Hannover 96 besiegen. Lediglich die klare Niederlagen gegen Misburg und Eintracht Hannover I trüben das Bild etwas, wobei wir gegen Eintracht I (wie auch gegen Eintracht II) mit den Positionen 5-8 angetreten sind.

Einzel:
Koray beendete die Rückserie mit einer Bilanz von 3:9 (insgesamt 12:14, Platz 18 in der Bilanzrangliste), die Verschlechterung gegenüber der Hinserie lässt sich zum Teil auch damit erklären, dass wir gegen die schwächeren Gegner auch anderen Spielern eine Einsatzchance gegeben haben und Koray somit vor allem gegen die starken Mannschaften zum Einsatz kam.

Für Matthias (1:8, insgesamt 10:10), der in der Hinrunde im unteren Paarkreuz etwas unterfordert war, gilt ähnliches wie für Koray. Nichtsdestotrotz zeigte auch er einige starke Ansätze, die es in der nächsten Saison auszubauen gilt.

Lukas, der zur Rückrunde eigentlich ins untere Paarkreuz gerutscht ist, absolvierte fast alle Partien aufgrund der Rotation doch gegen die gegenerische Nummer 1 und 2. Dabei kam er auf eine Bilanz von 1:7 (Saison 5:13), konnte zuletzt jedoch einen großen Sprung in seiner Entwicklung machen (s. Ausblick). Joshua kam auf Grund einer langwierigen Grippe zu nur einem Einsatz, bei dem er jedoch beide Spiele gewinnen konnte. Insgesamt kommt er auf eine Bilanz von 8:6, wobei er im unteren Paarkreuz nur 2 Spiele verloren hat. Torben, der in der Hinrunde verletzungsbedingt ausfiel, erzielte eine Bilanz von 2:4 und konnte ebenso wie Pascal (5:4, insgesamt 5:7) einige wichtige Entwicklungsschritte machen. Erfreulich waren auch die Leistungen von Laurens (3:2, insgesamt 4:2) und Bennet (2:3, insgesamt 3:8), die sich mittlerweile gut in der Liga behaupten können.

Doppel:
Aufgrund der Rotation kam es zu vielen verschieden Doppelpaarungen; einzig das Doppel Koray/Lukas spielte öfter als 2 mal zusammen. Sie konnten dabei mit einer Bilanz von 5:1 an die hervorragende Hinrundenleistung anknüpfen, sodass insgesamt eine Bilanz von 9:3 erzielt werden konnte und damit Platz 5 in der Doppelrangliste heraussprang. Mit einer Gesamtbilanz von 17:22 können wir sehr zufrieden sein, zumal wir in der Saison mit 15 verschiedenen Paarungen angetreten sind.

Ausblick

Niklas und Alexandros müssen zur neuen Saison altersbedingt in die Herrenmannschaften aufrücken, sodass es zu einigen Änderungen kommen wird. In der ersten Jugend wird Saad den Platz von Niklas einnehmen, in die 2. Jugend werden voraussichtlich Joshua und Pascal aufrücken.

Durch das erfolgreiche Schnuppertraining konnten wir viele neue Anfänger gewinnen, von denen sicherlich einige zur neuen Saison in die Schülermannschaft aufgenommen werden können. So können wir auch nächstes jahr mit einer stabilen Anzahl an Jugendspielern planen und sind auch für die Zukunft gut aufgestellt.

Auch in der Spitze hat sich in der Rückrunde etwas getan. Mit Lukas hat Wettbergen seinen ersten Kaderspieler hervorgebracht. Er trainiert aktuell 2x die Woche im Landeskader des TTVN und Freitags weiterhin bei uns. Durch das gesteigerte Trainingspensum sind schon große Fortschritte sichtbar geworden und wir hoffen natürlich auf eine weiterhin so positive Entwicklung. Zuletzt sei auf den Erfolg unserer 1. Jugend im Pokal verwiesen, die am 26.05 zum Pokalfinale gegen Hannover 96 antritt. Den Bilanzwerten nach zu urteilen reisen wir als Außenseiter an, rechnen uns aber trotzdem Chancen aus, den Pokal nach langer Zeit wieder nach Wettbergen zu holen.

Menü schließen